Stendörren - 50 Jahre Naturreservat

Discover Sörmland
Discover & Learn
Direkt zum Seiteninhalt

Stendörren - 50 Jahre Naturreservat

Discover Sörmland Blog
Veröffentlicht von Stefanie Schlosser in Naturreservate · 3 Februar 2022
Tags: StendörrenNaturreservat
In diesem Jahr dürfen wir das 50-jährige Jubiläum des beliebten Naturschutzgebiets Stendörren feiern! An der Ostseeküste zwischen Nyköping und Trosa gelegen, umfasst es sowohl einen Teil Festland als auch zahlreiche Schäreninseln.

In Stendörren findet man eine Vielzahl unterschiedlicher Ökosysteme und über mehrere Hängebrücken kann man sogar einige der Schäreninseln zu Fuß erreichen. Viele markierte Wanderwege führen durch das Naturschutzgebiet und der neu errichtete Holzturm bietet einen atemberaubenden Blick über die nahen und weiter entfernten Inseln.


Abb. 1: Auf dem Aussichtsturm (geführte Wanderung 2021).

Wer die Augen offen hält, hat die Chance, Seeadler (Haliaetus albicilla) zu beobachten. Wahrscheinlicher ist es jedoch, Kormorane (Phalacrocorax carbo) auf den Felsen zu entdecken, wie sie mit ausgebreiteten Flügeln ihre Federn trocknen. Der Kormoran ist ein ausgezeichneter Taucher. Um den Auftrieb zu reduzieren, nimmt sein Gefieder Wasser auf und muss daher nach den Tauchgängen getrocknet werden. Bei einer meiner Führungen im Sommer 2021 konnten wir einen Kormoran beobachten, der direkt neben seiner hölzernen Nachbildung saß - in exakt derselben Flügelhaltung.


Abb. 2: Kormorane beim Trocknen ihres Gefieders (2021).

Über das gesamte Naturschutzgebiet verteilt finden sich weitere hölzerne Nachbildungen der dort vorkommenden Arten. Dies trägt zum spielerischen Erleben der Natur bei und ist eine wertvolle Bereicherung im Naturreservat.


Abb. 3: Holzfiguren als Abbildung lokal vorkommender Arten (2021).

Der Name Stendörren bedeutet wörtlich übersetzt "die Steintür" und bezieht sich auf die schmale Passage zwischen dem äußersten Teil des Festlandes und der Insel Krampö. Diese Passage ist buchstäblich ein Tor zwischen den inneren und äußeren Schären und liegt außerdem entlang der berühmten Segelroute von König Valdemar.


Abb. 4: Die eigentliche "Steintür" - Stendörren (2021).

Das Naturum-Informationszentrum lädt Besucher dazu ein, mehr über das Ökosystem der Ostsee, die Schäreninseln und die Kulturgeschichte der Region zu erfahren. Während der Sommermonate kann man verschiedene Ausstellungen besuchen und an Führungen und Aktivitäten teilnehmen.

Im Sommer 2022 wird es eine besondere Jubiläumsausstellung geben, da das Naturreservat Stendörren 1972 gegründet wurde und somit sein 50-jähriges Bestehen feiert.


Abb. 5: Vor dem Naturum Informationszentrum (2021).

Ich selbst biete geführte Wanderungen durch das Naturschutzgebiet Stendörren an, wo ich Wissenswertes über die letzte Eiszeit, die Entstehung der Ostsee, die heutigen Ökosysteme und die lokale Geschichte berichte.


Abb. 6: Geführte Tour im Stendörren Naturreservat (2019).



Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0
© Stefanie Schlosser 2021
Stay curious and never stop learning
Zurück zum Seiteninhalt